KinFlex® - Reflextherapie

Frühkindliche Reflexe sorgen schon im Mutterleib für Bewegungen. Sie unterstützen sie den Geburtsvorgang und sichern dem Säugling das Überleben. Reflexe laufen immer unwillkürlich und automatisch ab. Sie sind maßgeblich am Aufrichtungsprozess beteiligt. Im Laufe der Zeit werden Bewegungen gezielter und willkürlicher und mit 3,5 Jahren sollten alle Reflexe gehemmt sein.

So können sich dann die lebenslang bleibenden Haltungs-und Stellreflexe ausbilden.

 

Jeder Reflex tritt zu einem bestimmten Zeitpunkt in der kindlichen Entwicklung auf, erfüllt seine Aufgabe und sollte dann integriert werden.

 

Wird der Integrationsprozess durch verschiedene Faktoren gestört (z.B. während der Geburt, emotionale oder körperlicher Traumata), können die Reflexe noch restaktiv sein. Somit muss das entsprechende Bewegungsmuster immer mehr oder weniger willentlich kontrolliert werden. Das bindet unheimlich viel Energie in den bewussten Gehirnarealen. Diese Energie fehlt dann beispielsweise bei kognitiven Leistungen. Außerdem stört es dann höchstwahrscheinlich die weitere Integration der folgenden Reflexe und wir haben eine "neue Baustelle"...

 

Das es Probleme damit geben könnte, fällt spätestens in der Schule auf, wenn es zu Problemen beim Lesen, Schreiben oder ähnlichem kommt. Aber auch schon vorher kann es zum Beispiel zu Verhaltensauffälligkeiten jeglicher Art kommen. Besonders aggressives oder aber auch besonders ängstliches Verhalten kann ein Zeichen für nicht vollständig integrierte Reflexe sein.

 

KinFlex® nimmt dem System den Stress und der Körper - das Nervensystem - kann nachreifen und die Integration nachholen. Dies kann in 3-5 Sitzungen geschehen... ganz einfach... ganz leicht... 

 

Wenn Sie herausfinden möchte, ob KinFlex® eine Methode für Ihr Kind ist, schicken Sie einfach den unten stehenden Fragebogen ausgefüllt an mich zurück und wir können ein kostenloses Gespräch vereinbaren.

 

Gerne können Sie sich auch direkt auf der Homepage von KinFlex® nähere Informationen holen.

Download
KinFlex Fragebogen
Kinflex Fragebogen Alfter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 243.4 KB